Das Prinzip „Versicherung“

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Ein tragischer Unfall, eine kleine Unachtsamkeit oder eine unerwartet Krankheit könnte das Leben einer glücklichen Familie auf einem Schlag verändern. Dabei sind nicht nur die finanziellen Folgen riesig, besonders die psychischen Folgen belasten eine Familie häufig sehr. Zum Glück können die meisten finanziellen Probleme durch Versicherungen gelöst werden, sodass wenigstens diese Last genommen wird. Für Ihre finanziellen Probleme steht Ihnen Ihr innovativer Versicherungsmakler zur Seite und sorgt für eine faire Behandlung.

Aber wie funktioniert das Prinzip, das hinter allen Versicherungen steckt? Was leisten Sie, was wird Ihnen dadurch geboten und wieso macht das Sinn? Hinter jeder Versicherung steckt das Prinzip des Risikoausgleichs. Das bedeutet, dass sich Personen zusammenschließen, die in denselben Schäden ein Risiko für ihre Zukunft oder ihre Existenzgrundlage sehen. In dieser Gemeinschaft werden regelmäßige Zahlungen fällig, die gesammelt werden und dem Einzelnen helfen sollen, wenn der Schaden entsteht, der die Existenz einer Person bedrohen kann und als Risiko von der Gemeinschaft angesehen wurde. Damit dieses Prinzip funktioniert, müssen die regelmäßigen Zahlungen der Mitglieder, die durch die Schäden entstehenden Zahlungen decken. In diesem Zusammenhang richtet sich die Höhe der Einzahlungen jedes Einzelnen an der Höhe des Risikos, das von der Person ausgeht. Das bedeutet, dass der mögliche Schaden bestimmt, wie hoch die Einzahlungen der Person sein sollten, um das Risiko zu decken.

Versicherungen gibt es folglich in allen Variationen, da der Zusammenschluss von Personen bei fast jedem Schaden eine Bedrohung für die Lebensgrundlage sehen kann. Schon etwa 800 Jahrhundert n. Chr. schlossen sich Bürger desselben Berufs zu einer Gilde zusammen, um sich gegenseitig zu unterstützen. So unterstützten sich beispielsweise die Bürger der gleichen Gilde, wenn das Haus eines Mitbürgers der gleichen Gilde abbrannte. Versicherungen wurden erst um 1500 n. Chr. zu einem richtigen Geschäft. Die ersten Versicherungen wurden abgeschlossen, um den Verlust der Schiffe und deren Ladung vor Überfällen von Piraten finanziell zu schützen. Im Verlauf der Zeit entwickelten sich immer mehr Versicherungen. Dabei entstanden einige wichtige Versicherungen und manche Versicherungen, die weniger Sinn machten. Heutzutage sind Sie in Deutschland zu einer Krankenversicherung verpflichtet, da jede Person das Risiko trägt zu erkranken. Früher war man dann automatisch von anderen Menschen abhängig, da man sich pflegen lassen musste und sich nicht mehr selbst versorgen konnte. Das war besonders bei schlimmeren Krankheiten ein Problem, da man nicht mehr arbeiten und Geld verdienen konnte. Heute werden die Leistungen, die durch eine Krankheit anfallen in Teilen oder vollständig von der Krankenkasse übernommen in die jede Person monatlich einzahlen muss.

 

Schwere Krankheiten Versicherung – Vergleich der versicherten Krankheiten der Dread Disease Versicherung 2017

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Die versicherten Krankheitsbilder in den Dread Disease (Schwere Krankheiten) Versicherungen sind bei den Tarifen der verschiedenen Versicherungsgesellschaften unterschiedlich.

Hier finden Sie einen Überblick (nicht abschließend) der versicherten Krankheiten der wichtigsten Tarife.

In dem Vergleich sind die Dread Disease Versicherungen nur nach grundsätzlicher Leistung in den verschiedenen Bereichen bewertet.

Ein Vergleich der einzelnen Definitionen der Dread Disease Versicherungen würde den Rahmen des Vergleich sprengen.

Es ist jedoch zu sagen, dass die unterschiedlichen Krankheitsbilder nicht identisch definiert sind.

Um die spezifischen Unterschiede im Vergleich der Dread Disease Versicherungen untereinander zu erkennen muss man sich die jeweiligen Bedingungen der Tarife nachschauen.

+ = versichert; = nicht versichert

Krankheitsbild
Canada Life Schwere Krankheiten VorsorgeNürnberger ErnstfallschutzGothaer PerikonBayerische Premium ProtectZurich Krankheits-Schutzbrief
Abhängigkeit von einer dritten Person (ab 18 bis Alter 65)+++++
Alzheimer Krankheit, fortgeschritten (vor Alter 65/67)+++++
Alzheimer Krankheit, fortgeschritten (nach Alter 65/67)+
Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)+++++
Aneurysma, interkranielles+++
Angioplastie am Herzen+++
Aortenplastik+++++
Aplastische Anämie (Blutbildungsstörung)+++++
Arthritis, schwere rheumatoide+++++
Asbestose+++
Colitis ulcerosa+
Creutzfeld-Jakob-Krankheit+++++
Bakterielle Meningitis+++++
Bauchspeicheldrüsenentzündung, chronisch+++
Blindheit+++++
Bypass-Operation der Herzkranzgefäße+++++
Enzephalitis+++++
Erkrankungen des zentralen Nervensystems+++++
Funktionsverlust/Verlust von Gliedmaßen+++++
Gutartiger Hirntumor+++++
Herzinfarkt+++++
Herzklappenoperation+++++
Herzmuskelerkrankung+++++
HIV-Infektion als Folge bestimmter beruflicher Tätigkeiten oder Bluttransfusion+++++
Kinderlähmung+++++
Knochenmarkstransplantation+++++
Koma+++++
Kopfverletzung, schwere+++++
Tödliche Krankheit++++
Krebs+++++
Lebererkrankung, fortgeschritten++++
Lungenerkrankung, fortgeschritten++++
Motoneuronerkrankung+++++
Multiple Sklerose+++++
Muskeldystrophie+++
Nierenversagen, chronisches+++++
Operative Entfernung eines Auges+
Parkinson’sche Krankheit, fortgeschritten+++++
Progressive supranuekleäre Blickparese+++
Pulmonale Hypertonie++
Querschnittslähmung /Lähmung von Gliedmaßen+++++
Schlaganfall+++++
Schwerer Unfall++++
Schwere Verbrennungen+++++
Sprachverlust+++++
Systemischer Lupus erythematodes+++++
Taubheit+++++
Transplantation von Hauptorganen+++++

Haftungsausschluss: Dieser Vergleich wurde sorgfältig recherchiert (Stand März 2017), es wird aber keinerlei Haftung für die Richtigkeit des Vergleichs übernommen. Ausschließlich maßgebend sind die dem jeweiligen Vertrag zugrunde liegenden Bedingungen der einzelnen Versicherungen.

ErnstfallSchutz – Die schwere Krankheiten Versicherung der Nürnberger

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Die Nürnberger Versicherung bietet die Dread Disease Versicherung
unter dem Tarif-Namen „ErnstfallSchutz“ an.

Die Dread Disease Versicherung der Nürnberger Versicherung im Überblick:

 

  • Anzahl der abgesicherten Krankheiten: 50
  • Versicherungsleistung als Einmalzahlung
  • Mindesteintrittsalter: 1 Jahr
  • Höchsteintrittsalter: 70 Jahre
  • Höchstversicherungssummen: 3 Millionen
  • Laufzeit: Bis 100 Jahre
  • Mindestbeitrag: 10 Euro pro Monat
  • Kinder sind ab Geburt bis zum 18. Geburtstag automatisch mitversichert (mit 50% der Versicherungssumme, höchstens 30.000 Euro)
  • 2 Tarifvarianten: Comfort und Premium (mit erweiterten Leistungen)
  • Beitragsfreiheit bei Berufunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit optional versicherbar

Buchen Sie jetzt Ihren (Online)-Beratungstermin zur Dread Disease Versicherung